nacktemaennerundbadematte

Hilfe! Ich bin Raumausstatterin
 

Categories

Letztes Feedback

Meta





 

mickey mouse-Boxershorts und Unterhosen als Putzlappen o.O'

Die Ausbildung -1- Der Rentnerchef Während meiner Ausbildung zur Raumausstatterin (Nein! Das ist nicht genau das, was die dicke Tine W. Im Fernsehen macht!) Hatte ich eine Chefin, einen Chef und es gab noch den, der eigentlich schon lange Rentner war, sich aber trotzdem nicht raushalten konnte. Der Rentnerchef. Dieser überzeugte in erster Linie durch Fachwissen, das aus vielen Jahrhunderten zu sein schien. War jedoch diese erste Wolke des Könnens um ihn herum verblasst, wurde es teilweise sehr anstrengend, mit seiner Art zurecht zu kommen... Allerdings verdanke ich ihm Vieles! Denn zu Beginn meiner Ausbildung, war ich das geborene Mauerblümchen. Ganz weit, in der hintersten Ecke eines Raumes und möglichst unscheinbar, fühlte ich mich sicher und geborgen. Das merkte der Rentnerchef sofort. '' Du bist ziemlich schüchtern, oder? '' Ich nickte. ''Brauchst erst noch ne Weile, um dich zurecht zu finden!?'' ich nickte erneut. ''Na dann... Frau Meyer wohnt hier gleich um die Ecke. Geh los, und nehm ihre Gardinen ab. Und wenn die gewaschen sind, hängst du sie wieder auf.'' BADUMM!!!!! Aaaber... Dieser Schupps ins kühle Nass, war der Start in ein befreiteres ICH! Endlich konnte ich mich selbst überwinden, Telefonate annehmen, ohne zu stottern, mich mit Leuten offen unterhalten und die Zeiten, in denen ich lieber stundenlang ängstlich und verloren durch die Gegend lief, als jemanden nach dem Weg zu fragen, waren nun vorbei! Der Rentnerchef war schon eine lustige Person. Es gab z.B. mal diesen einen Praktikanten. .. nach einer halben Stunde, allein mit dem RC, fragte er zur Mittagspause, wo man gut was essen könnte, verschwand und ward nie wieder gesehen. Nach einem Ägypten-Urlaub trug er eine ganze Zeit nur Weiß und Gold, um seine gebräunte Haut angemessen zu präsentieren. Was dazu führte, dass er uns nicht nur seine Lederpelle aufzwang, sondern auch die Mickey Mouse-Boxershorts, die durch die transparenten Beinkleider schimmerten :O ! Als wir Polster in einem Freudenhaus wechseln mussten ... Ja, ganz recht! Unterhielt der Herr sich erst einmal angeregt mit der Puffmutter und empfahl mir später ''Louise'', sollte mein Freund noch nicht wissen, wo's lang ging... o.O Als wir bei ihm zu Hause Teppichboden auf der Treppe verlegten, drückte er mir ''Putzlappen'' in die Hand, die sich als seine alten Unterhosen entpuppten. Eine Mit-Auszubildende ließ sich 3 mal von ihm sagen, dass Opa Meyer durch eine plötzliche Errektion in der Kiste landen würde, wenn sie nicht endlich darauf achtete, dass ihre Tangas nicht immer aus der Hüfthose lupfen würden. .. Als sie immer noch nicht schlauer war, kaufte der Rentnerchef ne handvoll Billigtangas der übelsten und buntesten Sorte, schenkte sie ihr und sagte, sich dabei lüstern über die Lippen leckend: ''Wenn schon, denn schon!'' Danach sah ich nie wieder einen Tanga aus ihrer Hose blitzen. XD aaach... was waren das für schöne und zugleich verstörende Zeiten. ;-) Das war nun ein wenig Input Zum Rentnerchef. Beim nächsten mal erzähl ich euch etwas über den Schlumpfchef M. Und Genitalien beim Autofahren. Winkä ♥

5.6.15 07:37

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen